Corporate Governance

Murad Studio

Was ist Corporate Governance?

Corporate Governance ist der Rahmen und die Kombination von Regeln, Verfahren, Vorschriften und Gesetzen, nach denen Unternehmen arbeitet, führt, reguliert oder kontrolliert.

Dabei geht es in erster Linie darum, die Einhaltung von Gesetzen, Rechenschaftspflicht, Fairness und Transparenz in den Beziehungen eines Unternehmens zu allen wichtigen Interessengruppen zu gewährleisten.

Im weitesten Sinne bezieht sich die Corporate Governance darauf, wie ein Unternehmen seine Entscheidungen trifft. Die Leitung, Verwaltung und Entscheidungsfindung eines Unternehmens wird mit Hilfe der Corporate Governance bestimmt.

Der Vorstand und die Leitung

Corporate Governance ist das ganze System. Die Vorstände sind für die Leitung ihrer Unternehmen verantwortlich. Die Rolle der Aktionäre bei der Unternehmensführung besteht darin, die Vorstandsmitglieder und die Wirtschaftsprüfer zu ernennen und sich davon zu überzeugen, dass eine angemessene Unternehmensführungsstruktur vorhanden ist.

Zu den Aufgaben des Vorstands gehört es, die strategischen Ziele des Unternehmens festzulegen, die Führung zu übernehmen, um sie umzusetzen, die Geschäftsführung zu beaufsichtigen und den Aktionären über die Führung des Unternehmens zu berichten.

Bei der Corporate Governance geht es also darum, was der Vorstand eines Unternehmens tut und wie er die Werte des Unternehmens festlegt, und sie ist zu unterscheiden von der alltäglichen operativen Führung des Unternehmens durch hauptamtliche Führungskräfte.

Die Faktoren

Corporate Governance umfasst alle internen und externen Faktoren, die sich auf die Interessen der Stakeholder eines Unternehmens auswirken, darunter Aktionäre, Kunden, Lieferanten, staatliche Regulierungsbehörden und das Management. Der Vorstand ist dafür verantwortlich, den Rahmen für die Corporate Governance zu schaffen, der das Geschäftsverhalten am besten mit den Zielen in Einklang bringt.

Zu den spezifischen Prozessen, die im Rahmen der Corporate Governance umrissen werden können, gehören Aktionspläne, Leistungsmessung, Offenlegungspraktiken, Entscheidungen über die Vergütung von Führungskräften, Dividendenpolitik, Verfahren zur Beilegung von Interessenkonflikten und explizite oder implizite Verträge zwischen dem Unternehmen und seinen Stakeholdern.

Ein Beispiel für eine gute Corporate Governance ist eine klar definierte und durchgesetzte Struktur, die allen Beteiligten zugute kommt, indem sie sicherstellt, dass das Unternehmen anerkannte ethische Standards, bewährte Verfahren und formale Gesetze einhält. Schlechte Corporate Governance hingegen wird als schlecht strukturiert, mehrdeutig und nicht konform angesehen, was dem Image oder der finanziellen Gesundheit eines Unternehmens schaden könnte

Murad Studio

Share:

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp

Andere Projekte

DESIGN | KREATIVITÄT | PHILOSOPHIE | HUMAN DESIGN | STRATEGIE | GESTALTUNG | FORM | FARBE | IDEEN | KÜNSTLERISCHE | HANDWERK | TECHNIK | TYPOGRAFIE | CORPORATE DESIGN | CORPORATE IDENTITY | PRINTMEDIEN | FOTOGRAFIE | 3D-DESIGN | MOTION DESIGN | VIDEOPRODUKTION | ANIMATION | Konzeption | BERATUNG